Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

AUFNAHME

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die aktuelle Preisliste sowie die Schulordnung sind integraler Bestandteil des Schulungsvertrags zwischen der Schule Haus am See, betrieben durch education plus GmbH und dem Vertragsnehmer und werden somit von beiden Seiten anerkannt.

Ist der Schulungsvertrag (Anmeldung zur Schule) durch die Erziehungsberechtigten oder die gesetzliche Vertretung unterschrieben, so ist der Schüler oder die Schülerin an der Schule Haus am See angemeldet. Sobald die Schule Haus am See die Anmeldung zur Schule bestätigt, kommt der Schulungsvertrag zwischen den Erziehungsberechtigten oder der gesetzlichen Vertretung zustande.

Für die Pflichten, welche sich aus dem Schulungsvertrag ergeben, haften die Erziehungsberechtigten oder gesetzlichen Vertretungen je einzeln solidarisch. Auch bei einer möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt eintretenden Änderung des Zivilstandes bleibt die Solidarhaftung bestehen.

DAUER DES VERTRAGS

Auf der Primarstufe gilt ein Schulungsvertag bis zum Ende der 6. Primarklasse. Kündigungsfristen betragen 3 Monate per Ende Monat.

SCHULGELD

Das zu entrichtende Schulgeld wird durch die jährlich aktuelle Preisliste bekannt gegeben, welche sich auf unserer Website befindet. Zusätzlich zum Schulgeld fallen folgende Gebühren an: Exkursionen und Klassenlager nach Aufwand. Zu Schulbeginn hat der Schüler / die Schülerin eine Probezeit von 3 Monaten.

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Im Rahmen einer Zahlungsfrist von 15 Tagen wird das Schulgeld quartalsweise im Voraus erhoben. Auf die Einzahlung des Jahresschulgeldes werden 2% Skonto gewährt, bei Zahlung pro Semester 1% Skonto. Monatliche Ratenzahlungen werden mit 3% Zuschlag verrechnet.

Bei Zahlungsverzug tritt ein Inkassoverfahren in Kraft. Dem Schuldner werden darüber hinaus Verzugszinsen (5% Jahreszins), Mahngebühren (CHF 20.00 ab der zweiten Mahnung) sowie Inkassospesen verrechnet.

NICHTANTRITT BEI VORLIEGENDEM SCHULUNGSVERTRAG

Sollte die Schulung ohne Mitteilung oder bei Mitteilung später als 60 Tage vor Schulungsbeginn nicht angetreten werden, so wird das Schulgeld für ein Quartal als Aufwandsentschädigung in Form einer Pauschale erhoben.

ORDENTLICHE VERTRAGSAUFLÖSUNG

Bei fristgerechter Kündigung oder Ablauf der Schulungsvereinbarung gilt der Schulungsvertrag als ordentlich aufgelöst.

Fristgerechte Kündigungstermine sind per Wintersemester der 30. November und per Sommersemester der 31. Mai. Die Kündigung erfolgt per eingeschriebenem Brief an die Schulleitung. Mündliche, telefonische oder per E-Mail versandte Kündigungen sind ungültig. Ohne Kündigung zu einem der genannten fristgerechten Kündigungstermine verlängert sich der Schulungsvertrag automatisch um das nächste Semester.

Im Rahmen einer Kündigungsfrist von 30 Tagen auf Quartalsende ist die Schule befugt, das Schulungsverhältnis zu kündigen. Bereits gezahlte Schulgelder werden bei einer ordentlichen Kündigung durch die Schule pro rata zurückerstattet.

AUSSERORDENTLICHE VERTRAGSAUFLÖSUNG

Sollte eine Schülerin oder ein Schüler im Verlaufe eines Quartals vorzeitig austreten, werden 50% des Schulgeldes der bis zum Ende des Quartals verbleibenden Wochen berechnet. Hierbei werden Ferienzeiten nicht angerechnet.

Die Schule Haus am See behält sich vor, den Schulungsvertrag aus schwerwiegenden Gründen jederzeit und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist aufzulösen. Solche Gründe können sein: Strafrechtlich relevantes Verhalten, schwere Disziplinarvergehen, grobe Verstösse gegen die Hausordnung, Störung des Schulbetriebes sowie wiederholtes unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht. Sollte die Schule Haus am See einen Schulungsvertag aus einem dieser Gründe kündigen, kann kein Anspruch auf Rückerstattung des bereits gezahlten Schulgeldes erhoben werden.

UNTERRICHTS- UND FERIENZEIT

Die Schulleitung der Schule Haus am See bestimmt die Unterrichtszeiten und teilt diese den Erziehungsberechtigten oder der gesetzlichen Vertretung sowie der Schülerin oder dem Schüler schriftlich vor Schulbeginn mit. Die Verantwortung für das pünktliche Erscheinen der Schülerinnen und Schüler zum Unterricht liegt bei den Erziehungsberechtigten oder der gesetzlichen Vertretung. Vor Semesterbeginn werden die Schulferien durch die Schule bekannt gegeben. Im Allgemeinen richten sie sich nach dem Ferienkalender für die Volksschule der Stadt Zürich.

DISPENSATION UND ABSENZENWESEN

Bei Krankheit muss eine telefonische oder schriftliche Abwesenheitsmeldung durch die Erziehungsberechtigten oder die gesetzliche Vertretung erfolgen. Gesuche um Dispensation werden schriftlich an die Schulleitung gerichtet, welche einzig befugt ist, diese zu bewilligen.

ZEUGNIS

Die Schule Haus am See erteilt die offiziellen Zeugnisse der Zürcher Volksschule.

ÜBERTRITT

Die Erziehungsberechtigten oder die gesetzliche Vertretung eines Schülers oder einer Schülerin sind verantwortlich für die Meldung eines allfälligen Übertritts von der Schule Haus am See an eine andere Schule sowie für eine Anmeldung an eine Aufnahmeprüfung an eine weiterführende Schule.

VERSICHERUNG

Mit Inkrafttreten des Schulungsvertrages bestätigen die Erziehungsberechtigten bzw. die gesetzliche Vertretung, dass für die Schülerin bzw. den Schüler eine Unfallversicherung besteht (gesetzliche Krankenkasse). Durch die Schule Haus am See besteht kein Versicherungsschutz bei Unfall.

HAFTUNG FÜR SCHÄDEN

Die Erziehungsberechtigten oder die gesetzliche Vertretung eines Schülers oder einer Schülerin haften vollumfänglich für Schäden, die diese an Personen oder Sachen auf dem Schulweg oder an der Schule verursachen. Die Schule Haus am See kann nicht haftbar gemacht werden für Körper- oder Sachschäden, die einer Schülerin oder einem Schüler von Dritten verursacht worden sind, ebenso wie für Verlust oder Diebstahl von Sachwerten.

ÄNDERUNGEN DER AGB

Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben jederzeit vorbehalten.

DATENSCHUTZ

Alle Daten werden von der Schule vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

GERICHTSSTAND

Die Schule Haus am See handelt nach schweizerischem Recht. Der Gerichtsstand ist Zürich. Bei Wohnsitz der Erziehungsberechtigten oder der gesetzlichen Vertretung an einem anderen Ort hat die Schule Haus am See ebenso das Recht, ihre Ansprüche dort geltend zu machen.

INKRAFTTRETEN

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Schule treten auf den 01.09.2019 in Kraft.